Physiotherapie Oberhausen

Krankengymnastik und Physiotherapie Molter

Physiotherapie Oberhausen
Treten Sie mit uns in Kontakt!

Adresse
Postweg 41
Ort
46145  Oberhausen
Telefonnummer
0208 6349600
E-Mail
empfang@praxis-molter.de
Website
www.praxis-molter.de
Reservations
app.agendize.com
Order
app.agendize.com

Informationen

Krankengymnastik und Physiotherapie Molter ist in der Postweg 41 zu finden. Folgendes wird angeboten: Physiotherapie - In Oberhausen gibt es noch 30 weitere Physiotherapie. Einen Überblick finden Sie hier.

Keywords Kiefergelenk, Krankengymnastik, manuelle Therapie, Massage, Physiotherapie.

Bewertungen

Dieser Eintrag wurde noch nicht bewertet:

Öffnungszeiten

Produkte Und Services

  • Manuelle Therapie / OMT

    Die orthopädische manuelle Therapie (OMT) ist eine ausgezeichnete Methode funktionelle und strukturelle Störungen des Bewegungsapparates schonend aufzufinden und zu behandeln. Manuelle Therapie hilft Schmerzen, veränderte Beweglichkeit und Kraftverlust deuten auf eine Funktionsstörung des Bewegungsapparates hin. Ob Hexenschuss, Kopfschmerzen oder ein sogenannter „Tennisellenbogen“ - hier hilft die Manuelle Therapie ebenso wie bei Bewegungseinschränkungen nach Verletzungen mit langer Ruhigstellung. Die manuelle Therapie ist eine Methode, die sich mit der Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen und Funktionsstörungen des menschlichen Bewegungssystems befasst. Ziel ist es, Beschwerden wie Schmerzen und Bewegungsstörungen zu lindern, indem nicht nur die Symptome behandelt werden. Die Manuelle Therapie will die Ursachen verstehen und daran arbeiten, diese zu beseitigen.

    Link: Manuelle Therapie / OMT

  • Kiefergelenksbehandlungen / CMD

    Funktionsstörungen können verschiedene Beschwerden hervorrufen, z.B. Knackgeräusche, Mundöffnungsstörungen, Schmerzen im Bereich des Kiefers /Ohr. Oftmals findet man aber auch Zusammenhänge bei Tinitus, Kopfschmerzen, Schwindel, brennendes Gefühl der Zunge, des Halses und des Ohres. Als Auslöser solcher Beschwerden findet man zum Beispiel Haltungsfehler und Schleudertrauma. Je nach Befund werden verschiedene Techniken eingesetzt wie z.b. Mobilisations-, Stabilisations- und Schmerzlindernde Techniken. Die Behandlung umfasst auch eine Haltungskorrektur sowie eine Behandlung der Hals-, bzw. Brustwirbelsäule. Verordnungen der Behandlung mit Manueller Therapie kann von Zahnärzten und Kieferorthopäden ausgestellt werden.

    Link: Kiefergelenksbehandlungen / CMD

  • Krankengymnastik

    Aufgabe der Krankengymnastik ist es, gemeinsam mit dem Patienten, Störungen der Gesundheit vorzubeugen, Funktionen und Fähigkeiten zu erhalten, wiederherzustellen, und zu verbessern. Gestützt auf den Befund des Arztes, erstellt der Physiotherapeut seinen Befund. Das heißt, er untersucht den Patienten, um die Art von Funktionsstörungen bzw. Schmerzen festzustellen. Zur Behandlung stehen dem Physiotherapeuten verschiedene Behandlungstechniken zur Verfügung, die er entsprechend den Ergebnissen seiner Befunderhebung einsetzt. Dazu gehören zunächst Grundtechniken der Physiotherapie, aber auch spezielle Verfahren, wie z. B. Manuelle Therapie, Cyriax, Bobath und Vojta, die der Therapeut durch gezielte Weiterbildungen erlernt. Die Physiotherapie umfasst außerdem das gesamte Spektrum der physikalischen Therapie, wie z.B. Massage, Elektro-, Thermo- und Hydrotherapie, das begleitend eingesetzt wird.

    Link: Krankengymnastik

  • Gang-/Laufanalyse

    Die Gang- u. Laufanalyse beschäftigt sich mit dem „normalen“ Ablauf der Gangphasen und den krankhaften Abweichungen davon. Der Gangzyklus wird in acht verschiedene Phasen unterteilt. Mit Hilfe der Videoaufnahme in Zeitlupe, können die einzelnen Phasen genau unterteilt und auf Störungsbilder untersucht werden. Somit lassen sich Probleme genauer betrachten und ihre Ursachen gezielter behandeln. Durch die Darstellung in Zeitlupe, kann der Patient die Ursache seiner Beschwerden besser erkennen.

    Link: Gang-/Laufanalyse

  • Trainingstherapie

    Die Trainingstherapie umfasst das Arbeiten an verschiedenen Trainingsgeräten. Dazu stehen verschiedene Varianten in der Praxis zur Verfügung. Die krankengymnastische Beurteilung von Trainingsplänen in Bezug auf die Funktionsstörung bzw. das Krankheitsbild sowie dessen Ergänzung und Korrektur ist ebenfalls Teil der Trainingstherapie. Es besteht aber auch die Möglichkeit eine Vor-Ort-Betreuung im Sport-Studio durchzuführen.

    Link: Trainingstherapie

  • Mulligan

    Die Mulligan Therapie ist eine Kombination von aktiven Bewegungen mit manueller Therapie. Es geht hierbei um das Zentrieren von Gelenken während des Bewegens sowie um das Mobilisieren von Bewegungseinschränkungen.

    Link: Mulligan

  • P N F

    Die Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation (PNF) beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln und dem Nervensystem um natürliche Bewegungsabläufe zu verbessern. Unökonomische Haltungs- und Bewegungsmuster werden dabei zu einem ökonomischen Bewegungsverhalten umgestaltet. Diese Behandlungsmethode wird bei Patienten eingesetzt, deren natürliche Bewegungsabläufe gestört sind. Dies gilt sowohl für die Kuration als auch für die Rehabilitation. PNF hilft Patienten mit zerebralen Bewegungsstörungen, etwa nach einem Schlaganfall, bei sensomotorischen Auffälligkeiten und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen sowie nach chirurgischen Eingriffen oder bei orthopädischen Krankheitsbildern.

    Link: P N F

  • Elektrotherapie

    Die Elektrotherapie leistet neben ihrer schmerzlindernden Wirkung eine spezifische Möglichkeit, den Stoffwechsel im Gewebe zu beeinflussen. Die Durchblutung kann um ein vielfaches angeregt werden. Erhöhte Durchlässigkeit der Zellmembranen fördern den Stoffaustausch im Gewebe. Durch die Kombination von Elektrotherapie in Verbindung mit Medikamenten, wird über die Haut verstärkt der Wirkstoff aufgenommen und somit in die tieferen Gewebeschichten eingebracht. Auf Grund der Stoffwechselanregung wird die Heilung unterstützt. Ebenso gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe von Elektrotherapie eine Muskelstimulation z. B. nach Nervenschädigungen durchzuführen, um die Regeneration zu ünterstützen. Indikation sind rheumatische Erkrankungen, Erkrankungen im Muskel-, Sehnenverlauf, arthrotische Veränderungen, Muskelathropie.

    Link: Elektrotherapie

  • Cryo-/ Rheumatherapie (-80°C)

    Cryoton2 - wirkungsvolle Schmerztherapie mit neuro-reflektorischer Kältereiztherapie (-80° C). Es handelt sich hierbei um eine bewährte Methode, die in der Rheumatologie, Chirurgie, Sportmedizin und Orthopädie eingesetzt wird. Folgende Indikationen und Einsatzgebiete ergeben sich daraus: Rheumatologie: Inflammatorisches/ degeneratives Rheuma Reduktion des Entzündungsprozesses Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen Schmerztherapie bei akuten Traumen und Sportverletzungen: Zerrung, Luxation, Torsion, Sehnenproblemen, Hämatomen, Ödemen Verbesserte Mobilisierung Post-operative Behandlung bei Gesichts-Kiefer-Chirurgie, Hand-/ Fuß-Chirurgie, Gefäß-Chirurgie und allg. orthopädischen Eingriffen Narbenbehandlung

    Link: Cryo-/ Rheumatherapie (-80°C)

  • Schlingentisch-Therapie

    Der Schlingentisch bietet dem Therapeuten eine Möglichkeit, den Patienten in einer besonders entspannenden schmerzlindernden Position zu lagern. Zuvor schmerzhafte Bewegungen können häufig anschließend schmerzfrei ausgeführt werden. Je nach Lagerung des Patienten können Bewegungen fast schwerelos oder gegen erhöhten Widerstand ausgeführt werden. Insbesondere bei akuten Bandscheibenvorfällen kann hier über Traktionshäufungen eine Druckentlastung der Nerven / Bandscheibe deutliche Schmerzlinderung bringen.

    Link: Schlingentisch-Therapie

  • Massage

    Folgende Massagetechniken werden angeboten: klassische Massage Bindegewebemassage Funktionsmassage (Manuelle Therapie, gleichzeitige Mobilisation von Gelenken)

    Link: Massage

Mehr Physiotherapie in Ihrer Nähe

Schützenstr. 18 - 20 46236 Bottrop
Physiotherapie Bottrop
Rippelbeckstr. 11 h 46240 Bottrop
Physiotherapie Bottrop

Branchen

Physiotherapie
02086349600 0208-6349600 +492086349600

Stadtplan Postweg 41

Loading map...